1. AGB ELYSTELLA Immobilienmanagement - Jean Besse

Anmerkung

Die nach­fol­gen­den „All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen“ der ELYSTELLA Immo­bi­li­en­ma­nage­ment (Jean Bes­se), nach­fol­gend ELYSTELLA genannt, bil­den die Basis für den zukünf­ti­gen Geschäfts­ver­kehr mit Ihnen als Ver­käu­fer, Kauf - oder Bie­t­in­ter­es­sent oder Kun­de in Bezug auf das Erstel­len von 3D - Online­fil­men.

Unse­re Dienst­lei­tun­gen umfas­sen fol­gen­de Tätig­kei­ten:
1. Ver­mitt­lung und Ver­kauf von Wohn - und Gewer­be­grund­stü­cken,
2. Ver­mitt­lung und Ver­kauf von Neu­bau -, Bestands - und Gewer­be­im­mo­bi­li­en
3. Durch­füh­rung des frei­wil­li­gen Bie­ter­ver­fah­rens für Grund­stü­cke und Immo­bi­li­en.
4. Sozi­al­ver­träg­li­che Woh­nungs­pri­va­ti­sie­run­gen von Wohn­an­la­gen
5. Erstel­lung von 3D-Fil­men für pri­va­te und gewerb­li­che Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mer, sowie im
Auf­trag von Unter­neh­men, die nicht mit der Immo­bi­li­en­wirt­schaft ver­bun­den sind.

Alle Ange­bo­te der ELYSTELLA erfol­gen auf­grund der uns vom Auf­trag­ge­ber zur Ver­fü­gung gestell­ten Infor­ma­tio­nen, Unter­la­gen und Aus­künf­te. ELYSTELLA kann für die Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit der zur Ver­fü­gung gestell­ten Anga­ben und Infor­ma­tio­nen kei­ne Haf­tung über­neh­men. Irr­tum und Zwi­schen­ver­kauf behal­ten wir uns immer vor. Wei­ter­hin sind wir sowohl als Nach­weis -, als auch als Ver­mitt­lungs­mak­ler tätig.

ELYSTELLA bie­tet hier­bei 3 unter­schied­li­chen Vari­an­ten von Bie­ter­ver­fah­ren an:

Vari­an­te  1 Offe­nes Online - Bie­ter­ver­fah­ren (Unbe­grenz­te Teil­neh­mer)
Meh­re­re Bie­t­in­ter­es­sen­ten bie­ten in einem geschütz­ten Bereich online für die jewei­li­ge Immo­bi­lie mit. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.
Vari­an­te 2 Schrift­li­ches Off­line - Bie­ter­ver­fah­ren (Unbe­grenz­te Teil­neh­mer)
Meh­re­re Teil­neh­mer kön­nen inner­halb eines fest­ge­setz­ten Zeit­rau­mes zu einem defi­nier­ten Stich­tag per Mail oder Post für die jewei­li­ge Immo­bi­lie ein Ange­bot abge­ben. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.
Vari­an­te 3 Geschlos­se­nes Bie­ter­ver­fah­ren (Aus­ge­wähl­te Teil­neh­mer)
Eine begrenz­te Teil­neh­mer­zahl, wel­che nur von Eigen­tü­mer zuge­las­sen wer­den, kön­nen z. B. nur für exklu­si­ve Immo­bi­lie, Gewer­be­ob­jek­te, Hotels etc. ein Ange­bot abge­ben. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.

Inhalt unserer Immobilienangebote

ELYSTELLA über­nimmt kei­ner­lei Haf­tung und Gewähr für die Aktua­li­tät, Voll­stän­dig­keit und Qua­li­tät der von den Auf­trag­ge­bern bereit­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen.
Even­tu­el­le Haf­tungs­an­sprü­che gegen ELYSTELLA, wel­che durch die Ver­wen­dung feh­ler­haf­te oder unvoll­stän­di­ger Infor­ma­tio­nen zu Schä­den füh­ren könn­te, sind grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen, sofern Sei­tens der ELYSTELLA kein nach­weis­lich vor­sätz­li­ches oder grob fahr­läs­si­ges Han­deln vor­liegt. Der Aus­schluss gilt nicht für Ver­let­zun­gen von Leben, Kör­per und Gesund­heit.

Alle Ange­bo­te sind freiblei­bend und völ­lig unver­bind­lich. Einen Zwi­schen­ver­kauf behal­ten wir uns vor. ELYSTELLA behält eben­falls sich vor, Tei­le der Inter­net­sei­ten, ein Immo­bi­li­en­an­ge­bot ohne vor­he­ri­ge Mit­tei­lung oder Ankün­di -gung zu ver­än­dern, zu ergän­zen, zu deak­ti­vie­ren oder gar für einen gewis­sen Zeit­raum teil­wei­se oder gar ganz ein­zu­stel­len.

§ 1 Vertraulichkeit

Die von ELYSTELLA erteil­ten Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen inkl. unse­rer Objekt­nach­wei­se sind aus­schließ­lich für Sie als Kun­de bestimmt und dür­fen nur mit schrift­li­cher Ein­wil­li­gung von ELYSTELLA an Drit­te wei­ter­ge­lei­tet wer­den. Zuwi­der­hand­lun­gen ver­pflich­ten in die­sem Fall den Wei­ter­ge­ben­den im Fal­le des Zustan­de­kom­mens eines Haupt­ver­tra­ges zur Zah­lung der Pro­vi­si­on, wel­che im Expo­sé ver­ein­bart wur­de.

ELYSTELLA bedient sich zu Erstel­lung von Wohn­markt­ana­ly­sen und Wert­ermitt­lun­gen wei­te­rer Dienst­leis­ter. Bei der Erstel­lung von sol­chen Wohn­markt­ana­ly­sen erfolgt eine indi­vi­du­el­le und aktu­ell, sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung aus Immo­bi­li­en­por­ta­len. Die­se ent­hal­ten Infor­ma­tio­nen zur Lage­qua­li­tät und Preis­ent­wick­lung des jewei­li­gen Gebie­tes, Auf­lis­tung von Ver­gleichs­an­ge­bo­ten, sowie deren Ange­bots­ver­weil­dau­er.

Die­se Wohn­markt­ana­ly­se dient in ers­ter Linie als Unter­stüt­zung zur Kauf­preis­fin­dung einer Immo­bi­lie. ELYSTELLA weist aus­drück­lich dar­auf hin, dass es sich bei der Wohn­markt­ana­ly­se nicht um ein ver­bind­li­ches (Wert-)Gutachten nach § 194 Bau­GB han­delt.

§ 2 Urheberrecht und Kennzeichnungspflicht

ELYSTELLA ist bemüht, in allen Publi­ka­tio­nen die Urhe­ber­rech­te von ver­wen­de­ten Bil­dern, Tex­ten, Gra­fi­ken, Vide­os, Sym­bo­len, Ton­do­ku­men­ta­tio­nen, Lage­plä­nen, Sta­tis­ti­ken und Gut­ach­ter­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen zu be -ach­ten und auch ent­spre­chend auf die­se zurück­zu­grei­fen und auch zu nut­zen.

Die auf der Inter­net­sei­te der ELYSTELLA geschütz­ten Mar­ken - und Waren­zei­chen unter­lie­gen völ­lig den Regu­la­ri­en des jewei­li­gen Kenn­zei­chen - und Besitz­rechts der jewei­li­gen, ein­ge­tra­ge­nen Eigen­tü­mer. Unter der Rubrik „Quel­len­an­ga­ben“ sind wir unse­rer Kenn­zeich­nung - und Ver­öf­fent­li­chungs­pflicht nach­ge­kom­men. Das jewei­li­ge Copy­right vom jewei­li­gen Autor für selbst her­ge­stell­te Bil­der, Gra­fi­ken oder ande­rer Objek­te, bleibt allein beim Autor und ist nicht Eigen­tum von ELYSTELLA. Soll­te eine ent­spre­chen­de Ver­viel­fäl­ti­gung, egal in wel­cher Form, vor­ge­nom­men wer­den, ist dies nur mit aus­drück­li­cher Zustim­mung des jewei­li­gen Autors mög­lich. Ent­spre­chen­de Scha­dens­er­satz­an­sprü­che an ELYSTELLA wer­den ent­spre­chend wei­ter­ge­lei­tet. Sofern Sie uns Inhal­te zur Ver­fü­gung stel­len, ver­si­chern Sie, dass Sie die erfor­der­li­chen Rech­te hier­an besit­zen und stel­len ELYSTELLA von jeg­li­chen Ansprü­chen Drit­ter dies­be­züg­lich frei.

§ 3 Vorkenntnis von Immobilienangeboten

Ist dem jewei­li­gen Inter­es­sen­ten das zur Ver­fü­gung gestell­te Immo­bi­li­en­an­ge­bot bereits bekannt, ist die­ser ver­pflich­tet, dies ELYSTELLA unver­züg­lich in Text­form anzu­zei­gen. Zur wei­te­ren Prü­fung durch ELYSTELLA sind der Anbie­ter und das Ange­bots­da­tum bekannt­zu­ge­ben. Unter­lässt der Inter­es­sent die­se Mit­tei­lungs­pflicht, ist er im Fal­le eines Ver­trags­ab­schlus­ses über das im Ange­bot nach­ge­wie­se­ne Objekt zur Zah­lung der ver­ein­bar­ten Cour­ta­ge ver­pflich­tet.

§ 4 Provisionsanspruch

Ein Pro­vi­si­ons­an­spruch ent­steht, sobald eine Ver­mitt­lung oder auf­grund eines Nach­wei­ses durch ELYSTELLA ein ent­spre­chen­der Miet­ver­trag geschlos­sen oder ein Kauf­ver­trag nota­ri­ell beur­kun­det wur­de. Wird bei dem jewei­li­gen Ver­kaufs­auf­trag das jewei­li­ge Objekt durch die Tätig­keit und Unter­stüt­zung ande­rer Mak­ler oder sons­ti­ger Betei­lig­ter ver­kauft, so ist die Cour­ta­ge in der ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Höhe zwi­schen ELYSTELLA und dem jewei­li­gen Auf­trag­ge­ber fäl­lig. Die rei­ne Mit­ur­säch­lich­keit durch die Tätig­keit von ELYSTELLA ist hier völ­lig aus­rei­chend. Wird ein Miet- oder Kauf­ver­trag geschlos­sen und dann ein­ver­nehm­lich von den Ver­trags­par­tei­en auf­ge­ho­ben, bleibt auch hier der Cour­ta­ge­an­spruch gegen­über ELYSTELLA bestehen. Der Cour­ta­ge­be­trag ist inner­halb von 10 Tagen nach Rech­nungs­er­tei­lung zur Zah­lung fäl­lig. Meh­re­re Auf­trag­ge­ber haf­ten für die ver­ein­bar­te und fäl­li­ge Cour­ta­ge als Gesamt­schuld­ner. Kommt der Auf­trag­ge­ber in Ver­zug, sind 5 Pro­zent­punk­te p.a. über den Basis­zins­satz fäl­lig. Han­delt es sich beim Auf­trag­ge­ber um einen Unter­neh­mer im Sin­ne von § 14 BGB, so beträgt der Ver­zugs­zins 9 Pro­zent­punk­te über dem gesetz­li­chen Basis­zins­satz.

Pro­vi­si­ons­an­sprü­che von ELYSTELLA ent­fal­len nicht, wenn ein Ver­trag auf­grund von auf­lö­sen­den Bedin­gun­gen zurück­ge­nom­men oder gar ein Rück­tritts­recht aus­ge­übt wird, wenn die ande­re Ver­trags­par­tei die­sen Rück­tritt zu ver­tre­ten hat.

Macht der Kun­de von sei­nem Anfech­tungs­recht Gebrauch, wel­ches nicht durch uns oder einer ande­ren Ver­trags­par­tei begrün­det ist, wird an Stel­le unse­res Pro­vi­si­ons­an­spru­ches ein Scha­dens­er­satz­an­spruch gel­tend gemacht. Erfolgt ein Ver­trags­ab­schluss über ein von ELYSTELLA ange­bo­te­nes Objekt, hat der Eigen­tü­mer oder der Bevoll­mäch­ti­ge, ELYSTELLA umge­hend in Kennt­nis zu set­zen. Alle rele­van­ten Kauf­ver­trags- oder Miet­ver-trags­in­for­ma­tio­nen sind an ELYSTELLA zu über­mit­teln. ELYSTELLA ist Ver­trags­part­ner und hat bei Ver­hand­lun­gen, egal wel­cher Art, einen Anspruch auf Anwe­sen­heit.

Die ver­dien­te Cour­ta­ge ist ohne Abzug inner­halb von 7 Tagen nach Rech­nungs­zah­lung zu zah­len. Meh­re­re Auf­trag­ge­ber haf­ten dies­be­züg­lich als Gesamt­schuld­ner für die ver­ein­bar­te Cour­ta­ge. Der Auf­trag­ge­ber kommt ohne wei­te­re Mah­nung in Ver­zug. Nach Ein­tritt des Ver­zu­ges, wer­den Ver­zugs­zin­sen in Höhe von 5 Pro­zent­punk­te für Ver­brau­cher bzw. 9 Pro­zent­punk­te bei Unter­neh­mern p.a. über dem Basis­zins­satz fäl­lig.

Es gel­ten fol­gen­de Pro­vi­si­ons­sät­ze:

2,00% zzgl. gesetzl. MwSt.* bei Ver­kauf von Immo­bi­li­en bis zu einer Ver­kaufs­hö­he bis zu € 350.000,- für Grund­stü­cke, Wohn- und Gewer­be­im­mo­bi­li­en.
Vom Käu­fer zu zah­len inner­halb 10 Werk­ta­gen
1,8% zzgl. gesetzl. MwSt.* bei Ver­kauf von Grund­stü­cken, Wohn- und Gewer­be­im­mo­bi­li­en ab € 350.000,-
Vom Käu­fer zu zah­len inner­halb 10 Werk­ta­gen
1,8% zzgl. gesetzl. MwSt.* bei Ver­kauf von Häu­sern und Eigen­tums­woh­nun­gen ab € 350.000,- . Vom Käu­fer zu zah­len inner­halb 10 Werk­ta­gen.

 * Gilt nur für Grund­stü­cke und Immo­bi­li­en in einem Umkreis von 80km vom Stand­ort der ELYSTELLA
Immo­bi­li­en­ma­nage­ment (Stand­ort Olching)

§ 5 Beschränkung der Haftung

Die von uns zur Ver­fü­gung gestell­ten Unter­la­gen, Infor­ma­tio­nen oder Plä­ne sind Eigen­tum des jewei­li­gen Eigen­tü­mers. Eine Haf­tung in Bezug auf Rich­tig­keit oder Voll­stän­dig­keit kann von uns nicht über­nom­men wer­den. Alle von uns erstell­ten Ver­kaufs­un­ter­la­gen wer­den vor Ver­öf­fent­li­chung durch den jewei­li­gen Auf­trag­ge­ber schrift­lich frei­ge­ge­ben. Es obliegt dem Auf­trag­ge­ber, alle dar­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen auf des­sen Rich­tig­keit zu über­prü­fen. ELYSTELLA haf­tet für leicht fahr­läs­sig ver­ur­sach­te Schä­den nur inso­weit, wenn die­se auf Ver­let­zung von ver­trags­we­sent­li­chen Pflich­ten (sog. Kar­di­nal­pflich­ten*) oder der Ver­let­zung von Leben, Kör­per oder Gesund­heit beru­hen. Ansons­ten gel­ten die gesetz­li­chen Bestim­mun­gen.

* Hier­un­ter sind Ver­trags­pflich­ten zu ver­ste­hen, deren Erfül­lung die ord­nungs­ge­mä­ße Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges über­haupt erst ermög­li­chen und auf deren Ein­hal­tung der Auf­trag­ge­ber ver­trau­en durf­te.

§ 6 Freiwilliges Bieterverfahren von Immobilien und Grundstücken

Die ELYSTELLA Immo­bi­li­en­ma­nage­ment - Jean Bes­se -, nach­fol­gend ELYSTELLA genannt, bie­tet mit die­ser Inter­net­sei­te Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mern die Mög­lich­keit, Ihre Immo­bi­lie in Form eines frei­wil­li­gen Bie­ter­ver­fah­rens zu ver­kau­fen. Erfolgt die Ver­mark­tung über das frei­wil­li­ge Bie­ter­ver­fah­ren, ver­wei­sen wir auf unse­re sepa­ra­ten Teil­nah­me­be­din­gun­gen, wel­che sepa­rat im Anschluss ein­zu­se­hen sind.

Soll­ten Sie sowohl als Ver­käu­fer, als auch als Bie­ter, am frei­wil­li­gen Bie­ter­ver­fah­ren teil­neh­men wol­len, müs­sen Sie sich vor­ab als Nut­zer regis­trie­ren. Um eine Regis­trie­rung erfolg­reich abzu­schlie­ßen und in den Teil­nah­me-bereich gelan­gen zu kön­nen, sind die AGB, die Daten­schutz­be­stim­mun­gen sowie die Teil­nah­me­be­din­gun­gen zu bestä­ti­gen und die Kon­takt­da­ten voll­stän­dig aus­zu­fül­len.

§ 7 Datenschutz

Sie sind mit der Spei­che­rung per­sön­li­cher Daten im Rah­men der Geschäfts­be­zie­hung mit ELYSTELLA, unter Beach­tung der Daten­schutz­ge­set­ze, ins­be­son­de­re dem BDSG und der DSGVO ein­ver­stan­den. Eine Wei­ter­ga­be von Daten an Drit­te erfolgt nicht, soweit dies nicht zur Durch­füh­rung des Ver­tra­ges erfor­der­lich ist oder eine Ein­wil­li­gung vor­liegt.

Soweit Sie die Daten von Drit­ten über­mit­telt, ver­si­chern Sie, dass Sie eine Ein­wil­li­gung vom Drit­ten ein­ge­holt hat und stel­len ELYSTELLA von jeg­li­chen Ansprü­chen dies­be­züg­lich frei.

Ihre Rech­te bzw. des von der Daten­ver­ar­bei­tung Betrof­fe­nen erge­ben sich dabei im Ein­zel­nen ins­be­son­de­re aus den fol­gen­den Nor­men der DSGVO:

  • Arti­kel 7 Abs. 3 – Recht auf Wider­ruf einer daten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gung
  • Arti­kel 15 – Aus­kunfts­recht der betrof­fe­nen Per­son, Recht auf Bestä­ti­gung und Zur­ver­fü­gung­stel­lung einer Kopie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
  • Arti­kel 16 – Recht auf Berich­ti­gung
  • Arti­kel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“)
  • Arti­kel 18 – Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
  • Arti­kel 20 – Recht auf Daten­über­trag­bar­keit
  • Arti­kel 21 – Wider­spruchs­recht
  • Arti­kel 22 – Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung – ein­schließ­lich Pro­filing – beru­hen­den Ent­schei­dung unter­wor­fen zu wer­den
  • Arti­kel 77 – Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de

Zur Aus­übung der Rech­te, wer­den Sie bzw. der Betrof­fe­ne gebe­ten sich per E-Mail an ELYSTELLA oder bei Beschwer­de an die zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de zu wen­den.

ELYSTELLA ver­si­chert ange­mes­se­ne tech­nisch-orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men getrof­fen zu haben, um die Sicher­heit von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu gewähr­leis­ten und das Risi­ko für die betrof­fe­nen Per­so­nen zu redu­zie­ren.

§ 8 Streitschlichtung

Die Platt­form der EU zur außer­ge­richt­li­chen Online-Streit­bei­le­gung ist unter fol­gen­der Inter­net­adres­se erreich­bar:
https://ec.europa.eu/consumers/odr/

ELYSTELLA ist weder bereit noch ver­pflich­tet, an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Ver­brau­cher-schlich­tungs­stel­le teil­zu­neh­men.

§ 9 Gerichtsstand

Han­delt es sich bei unse­rem Auf­trag­ge­ber um einen Kauf­mann nach dem HGB, so gilt als Gerichts­stand Mün­chen. Auf Ver­trä­ge zwi­schen den Par­tei­en fin­det das Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land unter Aus­schluss des UN-Kauf­rechts Anwen­dung. Die gesetz­li­chen Vor­schrif­ten zur Beschrän­kung der Rechts­wahl und zur Anwend­bar­keit zwin­gen­der Vor­schrif­ten ins­bes. des Staa­tes, in dem der Kun­de als Ver­brau­cher sei­nen gewöhn­li­chen Auf­ent­halt hat, blei­ben unbe­rührt.

§ 10 Salvatorische Klausel

Der Ver­trag bleibt auch bei recht­li­cher Unwirk­sam­keit ein­zel­ner Punk­te in sei­nen übri­gen Tei­len ver­bind­lich. Anstel­le der unwirk­sa­men Punk­te tre­ten, soweit vor­han­den, die gesetz­li­chen Vor­schrif­ten. Soweit dies für eine Ver­trags­par­tei eine unzu­mut­ba­re Här­te dar­stel­len wür­de, wird der Ver­trag jedoch im Gan­zen unwirk­sam.

2. Besondere AGB zum Bieterverfahren

en

§1 Anmel­dung & Löschung der Kon­takt­da­ten
1.1 Die Regis­trie­rung ist voll­stän­dig vor­zu­neh­men. Falsch gemach­ten Anga­ben kön­nen auch nach­träg­lich zum Aus­schluss füh­ren. Eine Dop­pel­re­gis­trie­rung wird nicht gestat­tet.
1.2 Min­der­jäh­ri­gen Teil­neh­mern ist die Teil­nah­me unter­sagt. Eben­falls unter­sagt ist die Teil­nah­me von Bie­t­in­ter­es­sen­ten, die kei­nen fes­ten Wohn­sitz in Deutsch­land haben und über kein Kon­to bei einem zuge­las­se­nen Kre­dit­in­sti­tut in Deutsch­land ver­fü­gen. Bei der Teil­nah­me von juris­ti­schen Per­so­nen ist die ver­tre­tungs­be­rech­tig­te Per­son nament­lich zu benen­nen und eine ent­spre­chen­de Voll­macht ist vor­zu­le­gen.
1.3 Eine Über­prü­fung durch ELYSTELLA des jewei­li­gen Nut­zers kann und wird nicht erfol­gen.
1.4 Alle regis­trier­ten Nut­zer haben, soll­ten zwi­schen Anmel­dung und Been­di­gung des Bie­ter­ver­fah­rens sich die Daten ändern, ent­spre­chen­de Kor­rek­tu­ren vor­zu­neh­men. Mit der Anmel­dung besteht kei­ne Ver­pflich­tung zur Teil­nah­me.
1.5 Die für das jewei­li­ge Bie­ter­ver­fah­ren hin­ter­las­se­nen Kon­takt­da­ten, wer­den mit Abschluss des nota­ri­el­len Kauf­ver­tra­ges gelöscht. Nach § 14 MaBV hat der Mak­ler aller­dings eine Auf­be-wah­rungs­pflicht. Ent­spre­chen­de Doku­men­ta­tio­nen müs­sen und wer­den daher für einen Zeit­raum von 5 Jah­ren sepa­rat gespei­chert wer­den.
1.6 Soll­te sich der jewei­li­ge Bie­ter für meh­re­re Immo­bi­li­en­an­ge­bo­te inter­es­sie­ren, hat er sich dem­entspre­chend sepa­rat für das jewei­li­ge Objekt anzu­mel­den.
1.7 Mit der voll­stän­di­gen Regis­trie­rung kommt ein Nut­zungs­ver­trag mit ELYSTELLA zustan­de. Vor Nut­zung und der Teil­nah­me am Bie­ter­ver­fah­ren hat der Nut­zer die AGB, die Teil­nah­me-bedin­gun­gen und den Pro­vi­si­ons­hin­weis zu bestä­ti­gen.
  Geld­wä­sche­ge­setz
Im Zuge des Geld­wä­sche­ge­set­zes ist der Immo­bi­li­en­mak­ler ver­pflich­tet, die Iden­ti­tät sei­ner Kun­den fest­zu­stel­len, mit denen er eine Geschäfts­be­zie­hung ein­ge­hen will. Das gilt sowohl für Sie als Käu­fer, als auch als Ver­käu­fer. Eine Iden­ti­fi­ka­ti­on hat nicht nur für die Ver­käu­fer und Kauf­in­ter­es­sen­ten zu erfol­gen, son­dern auch Per­so­nen, die die­se ver­tre­ten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Ände­rung vom 26. Juni 2017 haben Mak­ler die Fra­ge der Aus­wei­sung nach einem Per­so­nal­aus­weis erst bei ernst­haf­tem Inter­es­se des Kun­den an der Durch­füh­rung eines Kauf­ver­tra­ges zu stel­len.

Die­ses liegt spä­tes­tens dann vor, wenn …

  • Eine der Kauf­ver­trags­par­tei­en von der ande­ren den Kauf­ver­trag erhal­ten hat
  • Der (vor­aus­sicht­li­che) Käu­fer mit dem (mög­li­chen) Ver­käu­fer oder dem Mak­ler eine Reser­vie­rungs­ver­ein­ba­rung oder einen Vor­ver­trag abge­schlos­sen hat oder
  • Er dem Mak­ler eine Reser­vie­rungs­ge­bühr gezahlt hat.

In Ihrem eige­nen Inter­es­se möch­ten wir Sie bit­ten, uns bei die­ser Tätig­keit zu unter­stüt­zen, da bei Nicht­be­ach­tung für ELYSTELLA mit erheb­li­chen Sank­tio­nen zu rech­nen ist.

 

 

 

1.8 Teil­neh­men­de Kauf­in­ter­es­sen­ten haben vor dem Online - Bie­ter­ver­fah­ren eine Finan­zie­rungs-bestä­ti­gung oder einen Eigen­ka­pi­tal­nach­weis (in Höhe des durch­schnitt­li­chen Markt­prei­ses) eines zuge­las­se­nen Kre­dit­in­sti­tu­tes in Deutsch­land vor­zu­le­gen. Der recher­chier­te durch-schnitt­li­che Markt­wert der jewei­li­gen Immo­bi­lie, wird bei jeder Wohn­markt­ana­ly­se hin­ter­legt. Ist das Bie­ter­ver­fah­ren been­det und muss die Finan­zie­rung sei­tens des Bie­ters auf­ge­stockt wer­den, steht dem Bie­ter hier­für ein Zeit­raum von 5 Werk­ta­gen zur Ver­fü­gung.
1.9 Jeder Nut­zer hat sei­ne Anmel­de­da­ten so zu ver­wah­ren, dass die­se gegen­über Drit­ten nicht offen­ge­legt wer­den. Soll­te es zum Ver­lust der Anmel­de­da­ten kom­men, die­se gestoh­len oder durch nicht befug­te Drit­te benutzt wer­den, ist ELYSTELLA umge­hend zu infor­mie­ren. Das Kon­to wird sei­tens ELYSTELLA unver­züg­lich gelöscht und eine neue Regis­trie­rung sei­tens des Nut­zers ist erfor­der­lich, um die Diens­te wei­ter­hin nut­zen zu kön­nen.

 

 

 

§2 Sper­rung des Nut­zer­kon­tos
2.1 Das Nut­zer­kon­to kann unter fol­gen­den Bedin­gun­gen, sei­tens ELYSTELLA, gesperrt wer­den:
  • Regis­trier­te Kon­takt­da­ten und Nut­zer sind nicht iden­tisch.
  • Es wer­den die Rech­te von Drit­ten ver­letzt.
  • Wenn nach­ge­wie­sen wird, dass Ver­käu­fer und Bie­ter in per­sön­li­cher und wirt­schaft­li­cher Form mit­ein­an­der ver­bun­den sind und gemein­schaft­lich die Platt­form zur Preis­trei­be­rei Miss­brau­chen.
  • Wenn bekannt wird, dass gegen den jewei­li­gen Bie­t­in­ter­es­sen­ten ein Ver­fah­ren wegen Betru­ges, Insol­venz­ver­fah­ren oder ähn­li­chem gela­ger­ten Ver­ge­hen ein­ge­lei­tet wird oder wur­de.
  • Nicht voll­stän­dig hin­ter­las­se­ne Kon­takt­da­ten füh­ren zur Löschung des Nut­zer­kon­tos. Dabei ver­liert der Nut­zer sein Recht auf die Teil­nah­me des Bie­ter­ver­fah­rens. Eine erneu­te Regis­trie­rung ist aus­ge­schlos­sen.
  • Zuläs­sig sind nur Anmel­dun­gen ein­zel­ner Per­so­nen als Inha­ber eines Nut­zer­kon­tos.
§3 Regis­trie­rung / Ver­trag
Durch die Regis­trie­rung auf der Bie­ter­platt­form von ELYSTELLA kommt mit dem jewei­li­gen Nut­zer ein Ver­trag zustan­de. Ein Rechts­an­spruch auf Abschluss eines Ver­tra­ges besteht nicht. Mit der Regis­trie­rung gehen Nut­zer kei­ner­lei Ver­pflich­tun­gen ein, eine Immo­bi­lie ein­zu­stel­len oder am Bie­ter­ver­fah­ren teil­zu­neh­men.
§4 Kün­di­gung & Löschung
Eine Kün­di­gung des Nut­zers ist jeder­zeit schrift­lich per Mail mög­lich. Es bedarf hier­zu kei­ner­lei Kün­di­gungs­fris­ten. Eine Kün­di­gung oder Deak­ti­vie­rung sei­tens des Ver­käu­fers wäh­rend eines lau­fen­den Online-Bie­ter­ver­fah­ren ist nicht mög­lich.
§5 Pflich­ten der Nut­zer (Daten­schutz)

Im Zuge des Bie­ter­ver­fah­rens kommt es zum Aus­tausch von Kon­takt­da­ten der regis­trier­ten Nut­zer. Die jewei­li­gen Nut­zer haben unter Berück­sich­ti­gung der Daten­schutz­ver­ord­nung dafür Sor­ge zu tra­gen, dass Adres­sen, E-Mail-Adres­sen oder sons­ti­ge Kon­takt­da­ten für kei­nen ande­ren Zweck Ver­wen­dung fin­det, als für den Erwerb der jewei­li­gen Immo­bi­lie.

Es ist aus­drück­lich ver­bo­ten, die durch das Online­por­tal der ELYSTELLA erlang­ten Daten andern anzu­bie­ten, wei­ter­zu­ver­kau­fen, für eige­ne Pro­duk­te zu nut­zen oder die­se in sons­ti­ger Art und Wei­se ander­wei­tig zu ver­wen­den.

Erlangt ELYSTELLA davon Kennt­nis, wird dies umge­hend der Daten­schutz­be­hör­de gemel­det. Allen Betei­lig­ten ist bekannt, dass ent­spre­chen­de Ver­feh­lun­gen durch die ent­spre­chen­den Daten­schutz-geset­ze straf­recht­lich ver­folgt wird.

Mit Erhalt der Teil­nah­me­be­din­gun­gen akzep­tiert jeder Nut­zer die von der ELYSTELLA aus­ge­hän­dig­te Daten­schutz­ver­ord­nung Die jewei­li­gen Kon­takt­da­ten des jewei­li­gen Ver­trags­part­ners sind ver­trau­lich zu behan­deln. Eine ent­spre­chen­de Erklä­rung ist von den jewei­li­gen Nut­zern zu bestä­ti­gen.

Im Übri­gen gilt § 7 der AGB unter Ziff. 1 (sie­he oben).

§6 Ein­stel­len von Immo­bi­li­en­an­ge­bo­ten

Im Zuge der Besich­ti­gung, wird dem jewei­li­gen Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mer ein Objekt­for­mu­lar zur Ver­fü­gung aus­ge­füllt, wel­ches auf Kor­rekt­heit über­prüft wird. Sämt­li­che Eigen­schaf­ten, wel­che sich wert­min­dernd auf ein Kauf­preis­an­ge­bot aus­wir­ken kön­nen, sind wahr­heits­ge­mäß anzu­ge­ben. Wei­ter­hin hat der Ver­käu­fer ELYSTELLA alle, zur Ver­mark­tung der Immo­bi­lie not­wen­di­gen Unter­la­gen, in Kopie zur Ver­fü­gung zu stel­len. Es ist dem Eigen­tü­mer bekannt, dass eine Ver­mark­tung sei­tens ELYSTELLA nur mit kom­plet­ten und voll­stän­di­gen Unter­la­gen vor­ge­nom­men wird.

Wer­den Bil­der ein­ge­stellt oder zur Ver­fü­gung gestellt, sind die Rech­te Drit­ter zu beach­ten. ELYSTELLA wird dies­be­züg­lich von Ansprü­chen Drit­ter frei­ge­stellt.

Immo­bi­li­en­an­ge­bo­te wer­den Sei­tens ELYSTELLA erst dann frei­ge­schal­tet, wenn die­se durch den Ver­käu­fer auf deren Rich­tig­keit geprüft und frei­ge­ge­ben wur­de.

 

 

 

§7 Teil­nah­me am Bie­ter­ver­fah­ren / Gebots­ab­ga­be.

Es steht dem jewei­li­gen Ver­käu­fer völ­lig frei, Inter­es­sen­ten am Bie­ter­ver­fah­ren zu zulas­sen oder abzu­leh­nen. ELYSTELLA hat auf die Ent­schei­dung des Ver­käu­fers kei­nen Ein­fluss. Es ist sowohl Ver­käu­fer, als auch sons­ti­gen Nut­zern unter­sagt, durch soge­nann­te „Schein­an­ge­bo­te“ durch Ver­wen­dung eines wei­te­ren Benut­zer­kon­tos Gebo­te zu mani­pu­lie­ren. Zusätz­lich ist es dem Ver­käu­fer unter­sagt, eige­ne Gebo­te für das von ihm ein­ge­stell­te Ange­bot abzu­ge­ben. ELYSTELLA behält sich vor, das Bie­ter­ver­fah­ren zu wie­der­ho­len und damit ein wei­te­res Bie­ter­ver­fah­ren durch­zu­füh­ren oder Scha­dens­er­satz zu ver­lan­gen. 

Der Bie­ter hat vor Beginn eines Bie­ter­ver­fah­rens den Nach­weis einer Finan­zie­rungs­be­stä­ti­gung oder einen Eigen­ka­pi­tal­nach­weis in Höhe des durch­schnitt­li­chen Kauf­prei­ses in die­ser Lage, vor­zu­le­gen.

Die­ser durch­schnitt­li­che Kauf­preis ist der Inter­net­platt­form oder der aus­ge­hän­dig­ten Wohn­markt-ana­ly­se zu ent­neh­men.

 

§8 Regu­lä­re Been­di­gung der Gebots­run­de

Wird bei einem Bie­ter­ver­fah­ren nicht der gewünsch­te Ver­kaufs­preis für den Ver­käu­fer erzielt, steht es dem Ver­käu­fer völ­lig frei per­sön­lich, oder durch ELYSTELLA, nach­zu­ver­han­deln. 

Hat der Bie­ter den Zuschlag und die Zusi­che­rung vom Ver­käu­fer erhal­ten und muss der Bie­ter in Bezug auf das Finan­zie­rungs­dar­le­hen mit sei­ner Bank nach­ver­han­deln, hat dies inner­halb von 5 Werk­ta­gen zu erfol­gen. 

Wird ein Bie­ter­ver­fah­ren erfolg­reich been­det, wird ELYSTELLA mit einem Nota­ri­at einen rechts­gül­ti­gen Kauf­ver­trag vor­be­rei­ten.

Es besteht bis zum Notar­ter­min kei­ne recht­li­che Ver­pflich­tung oder Bin­dung für bei­de Par­tei­en. Maß­ge­bend ist der Abschluss des nota­ri­el­len Kauf­ver­tra­ges zwi­schen bei­den Ver­trag­part­nern.

§9 Stö­run­gen wäh­rend des Bie­ter­ver­fah­rens
Kommt es wäh­rend eines Online-Bie­ter­ve­fah­rens zu einem Aus­fall des Sys­tems oder zu sons­ti­gen gra­vie­ren­den Ein­schrän­kun­gen, wie z.B. dass die Abga­be von Gebo­ten nicht mög­lich ist oder gar die Inter­net­sei­te nicht auf­ge­ru­fen wer­den kann, hat der jewei­li­ge Nut­zer ELYSTELLA umge­hend zu infor­mie­ren. Ein ent­spre­chen­der Hin­weis geht an die jewei­li­gen betei­lig­ten Nut­zer. Der jewei­li­ge Nut­zer hat dann die Mög­lich­keit, per Mail sein Gebot abzu­ge­ben. Wer­den War­tungs­ar­bei­ten durch­ge­führt, wel­che 24 Stun­den vor­her ange­kün­digt wer­den, ist erst im Anschluss eine Gebots­ab­ga­be mög­lich.
§10 Cour­ta­ge, Gebüh­ren & sons­ti­ge Kos­ten

Die Regis­trie­rung ist für alle Betei­lig­ten kos­ten­los. Auch das Ein­set­zen von Immo­bi­li­en­an­ge­bo­ten und das Miet­bie­ten ist kos­ten­frei.  

Es gel­ten fol­gen­de Pro­vi­si­ons­sät­ze, sofern es zu einem nota­ri­el­len Kauf­ver­trag kommt:

3,57% incl. MwSt.

bei Ver­kauf von Grund­stü­cken, Wohn - und Gewer­be­im­mo­bi­li­en.
Vom Käu­fer zu zah­len inner­halb 7 Werk­ta­gen

3,57% incl. MwSt.

bei Ver­kauf von Häu­sern und Eigen­tums­woh­nun­gen
Vom Käu­fer zu zah­len inner­halb 7 Werk­ta­gen

 

3. Varianten „Freiwilliges Bieterverfahren“

Die ELYSTELLA Immo­bi­li­en­ma­nage­me­ment - Jean Bes­se -, nach­fol­gend ELYSTELLA genannt, bie­tet mit die­ser Inter­net­sei­te Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mern die Mög­lich­keit, Ihre Immo­bi­lie in Form eines frei­wil­li­gen Bie­ter­ver­fah­rens zu Ver­kau­fen. ELYSTELLA bie­tet hier­bei 4 unter­schied­li­chen Vari­an­ten von Bie­ter­ver­fah­ren an:

Vari­an­te 1

Offe­nes Online - Bie­ter­ver­fah­ren (Unbe­grenz­te Teil­neh­mer)

 

Meh­re­re Bie­t­in­ter­es­se­nen bie­ten in einem geschütz­ten Bereich online für die jewei­li­ge Immo­bi­lie mit. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.

Vari­an­te 2

Schrift­li­ches Off­line - Bie­ter­ver­fah­ren (Unbe­grenz­te Teil­neh­mer)

 

Meh­re­re Teil­neh­mer kön­nen inner­halb eines fest­ge­setz­ten Zeit­rau­mes zu einem defi­nier­ten Stich­tag per Mail oder Post für die jewei­li­ge Immo­bi­lie ein Ange­bot abge­ben. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.

Vari­an­te 3

Geschlos­se­nes Bie­ter­ver­fah­ren (Aus­ge­wähl­te Teil­neh­mer)

 

Eine begrenz­te Teil­neh­mer­zahl kann nur für exklu­si­ve Immo­bi­lie wie Luxus­vil­len, Gewer­be­ob­jek­te, Hotels etc. ein Ange­bot abge­ben. Die jewei­li­gen Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind zu beach­ten.

Der Ablauf der einzelnen Bieterverfahren:

Offe­nes Bie­ter­ver­fah­ren

(Online)

 

Schrift­li­ches Bie­ter­ver­fah­ren

(Off­line)

 

Geschlos­se­nes Bie­ter-ver­fah­ren (Online & Off­line)

Auf­nah­me aller Objekt­da­ten

Wohn­markt­ana­ly­se und Ein­wer­tung für den Ver­käu­fer

Ein­ho­lung aller rele­van­ten Unter­la­gen

Erklä­rung „Ablauf des Ver­mark­tungs­vor­gan­ges Bie­ter­ver­fah­ren“

1.

Erstel­lung eines Exposé‘s mit 3D-Grund­ris­sen

2.

Vir­tu­el­le 360° - Online Besich­ti­gung der Immo­bi­lie (Ent­schei­dung liegt bei ELYSTELLA)

3.

Vor­be­rei­tung für Kun­den Wohn­markt­ana­ly­se mit Teil­nah­me­be­din­gun­gen

4.

Ver­mark­tung im Immo­bi­li­en - Online – Por­tal

5.

Ein­zel oder Open­House - Besich­ti­gung

Jeder Kauf­in­ter­es­sent kann teil­neh­men. §1 der Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind hier­bei zu beach­ten.

 

Begrenz­ter Teil­neh­mer­kreis

 

Finan­zie­rungs­be­stä­ti­gung ist vor dem Bie­ter­ver­fah­ren vor­zu­le­gen

Abga­be von schrift­li­chen Kauf­an­ge­bo­ten (Mail oder Post­weg) ist bis zu den ver­öf­fent­li­chen Ter­mi­nen mög­lich.

Haf­tungs­aus­schlüs­se

1. All­ge­mei­nes

Ansprü­che des Kun­den auf Scha­dens­er­satz sind aus­ge­schlos­sen. Hier­von aus­ge­nom­men sind Scha­dens­er­satz­an­sprü­che des Kun­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers, der Gesund­heit oder aus der Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten (Kar­di­nal­pflich­ten) sowie die Haf­tung für sons­ti­ge Schä­den, die auf einer vor­sätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen Pflicht­ver­let­zung von ELYSTELLA, sei­ner gesetz­li­chen Ver­tre­ter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen beru­hen. Wesent­li­che Ver­trags­pflich­ten sind sol­che, deren Erfül­lung zur Errei­chung des Ziels des Ver­trags not­wen­dig ist.

Bei der Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten haf­tet ELYSTELLA nur auf den ver­trags­ty­pi­schen, vor­her­seh­ba­ren Scha­den, wenn die­ser ein­fach fahr­läs­sig ver­ur­sacht wur­de, es sei denn, es han­delt sich um Scha­dens­er­satz­an­sprü­che des Kun­den aus einer Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit.

Die Ein­schrän­kun­gen gel­ten auch zuguns­ten der gesetz­li­chen Ver­tre­ter und Erfül­lungs­ge­hil­fen von ELYSTELLA, wenn Ansprü­che direkt gegen die­se gel­tend gemacht wer­den.

Stö­run­gen und War­tung

ELYSTELLA haf­tet nicht für die zeit­wei­li­ge Nicht­ver­füg­bar­keit der Inter­net­blatt­form „Bie­ter­ver­fah­ren von Immo­bi­li­en“, Aus­fall ein­zel­ner oder sämt­li­cher Funk­tio­nen oder Fehl­funk­tio­nen.
Ins­be­son­de­re haf­tet ELYSTELLA nicht für tech­ni­sche Pro­ble­me, auf­grund derer, bei der Ein­stel­lung von Biet­an­ge­bo­ten bzw. Gebo­te auf eine Immo­bi­lie ver­spä­tet oder feh­ler­haft ange­nom­men oder ver­ar­bei­tet wer­den.
Die Platt­form­be­trei­be­rin über­nimmt ins­be­son­de­re kei­ne Gewähr für die Über­ein­stim­mung der Sys­tem­zeit­uhr­zeit mit einer offi­zi­ell fest­ge­leg­ten Uhr­zeit.
Die Platt­form kann wegen War­tungs­ar­bei­ten oder ande­ren Grün­den zeit­wei­se nicht oder nur beschränkt zur Ver­fü­gung ste­hen, ohne dass dem Nut­zer hier­aus Ansprü­che gegen­über ELYSTELLA erwach­sen.
ELYSTELLA behält sich das Recht vor, tech­ni­sche Schutz­me­cha­nis­men ein­zu­set­zen, wel­che die Ver­öf­fent­li­chung von Ange­bo­ten und Inhal­ten auf der Platt­form aus Sicher­heits­grün­den ver­zö­gern kön­nen.

2. Nut­zer und Drit­te

ELYSTELLA haf­tet ins­be­son­de­re nicht für Schä­den, wel­che Nut­zern oder Drit­ten durch das Ver­hal­ten von ande­ren Nut­zern oder Drit­ten im Zusam­men­hang mit der Nut­zung oder dem Miss­brauch der Platt­form ent­ste­hen.

3. Sal­va­to­ri­sche Klau­sel

Soll­ten ein­zel­ne Bestim­mun­gen die­ser Nut­zungs­be­din­gun­gen ganz oder teil­wei­se nich­tig und/oder unwirk­sam sein, bleibt die Gül­tig­keit und/oder Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen oder Tei­le sol­cher Bestim­mun­gen unbe­rührt. Die ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen wer­den durch sol­che ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen in recht­wirk­sa­mer Wei­se wirt­schaft­lich am nächs­ten kommt. Das glei­che gilt bei even­tu­el­len Lücken der Rege­lung.

4. Rechts­wahl und Gerichts­stand

Han­delt es sich beim Kun­den um einen Kauf­mann nach dem HGB, so gilt als Gerichts­stand Mün­chen. Auf Ver­trä­ge zwi­schen den Par­tei­en fin­det das Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land unter Aus­schluss des UN-Kauf­rechts Anwen­dung. Die gesetz­li­chen Vor­schrif­ten zur Beschrän­kung der Rechts­wahl und zur Anwend­bar­keit zwin­gen­der Vor­schrif­ten ins­bes. des Staa­tes, in dem der Kun­de als Ver­brau­cher sei­nen gewöhn­li­chen Auf­ent­halt hat, blei­ben unbe­rührt.

Was können wir für Sie tun?

Für alle Fra­gen rund um unse­re Dienst­leis­tun­gen ste­hen wir Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung.

Rufen Sie ein­fach an oder fül­len Sie das fol­gen­de For­mu­lar aus. Selbst­ver­ständ­lich wer­den alle Ihre Daten von uns ver­trau­lich behan­delt.

Es gel­ten unse­re aktu­el­len Daten­schutz­be­stim­mun­gen.

Logo Elystella

Donaus­tr. 10d
82140 Olching

Kos­ten­los    0800 - 222 22 62
Mobil             0162 - 10 71 400
Mail an         info@elystella.de
www.elystella.de
www.virtuelle-immobilienvermarktung.de
www.immobilienverkauf-bieterverfahren.de

Elystella Immobilienmanagement


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen